IT-Recruiting-Day – Rückblick Teil 2: Als Quereinsteiger zum Cloud Computing

Mein Name ist Stefan, ich bin 28 Jahre alt und der IT-Recruiting-Day war mein Startpunkt für das Masterprogramm bei der BWI.

Ich komme aus dem kaufmännischen Bereich und habe nach meiner Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel zunächst noch Berufserfahrung gesammelt. Im Anschluss habe ich meinen Bachelor in Business Administration abgeschlossen.

Für mich war es echt ein glücklicher Zufall, auf die BWI aufmerksam geworden zu sein. Ein guter Freund hatte mir von dem Masterprogramm erzählt. Ich habe mich sofort beworben und war ziemlich erstaunt, wie schnell die Zusage kam. Bei vielen anderen Arbeitgebern wäre ich als Quereinsteiger wahrscheinlich auf dem roten Bewerbungsstapel gelandet.

Dass ich schon beim IT-Recruiting-Day meinen zukünftigen Abteilungsleiter kennenlernte, motivierte mich. Zusätzlich hat die lockere Atmosphäre enorm dazu beigetragen, dass ich mit vielen Experten der BWI ins Gespräch kam. Auf dem Abendprogramm stand u.a. „Glühweintrinken“ und ein gemeinsames Abendessen.

An meinem ersten Arbeitstag hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich mein Abteilungsleiter den ganzen Vormittag Zeit nehmen würde, um mir den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Hat er aber. Das Onboarding bei der BWI hat klasse funktioniert. Rückblickend kann ich nur sagen: Die Bewerbung für den IT-Recruiting-Day war eine super Entscheidung.

Aktuell bin ich im Bereich Business Management Delivery (BMD) tätig und lerne dort das Configuration Management kennen. Ich arbeite viel mit Datenmodellen und begleite unter anderem die Dokumentation im Umfeld der Systemlandschaft IBM Maximo. Wenn z.B. Hardware oder eine virtuelle Maschine in Betrieb genommen wird, regeln wir hier die gesamte Datenpflege, um einen stabilen Betrieb sicherzustellen.

Fotos: © BWI

Dich interessiert der IT-Recruiting-Day? Bewirb dich hier: it-recruiting-day.de